Nachbericht zur Goldader


Ob Cuba Libre, Hahn im Korb, 18Siegen Floorballbande oder Aderschnitt: Die Teams der Goldader, am Mittwoch den 22.05., haben sich wieder einmal nicht nur bei der Namensfindung ins Zeug gelegt, sondern auch an den einzelnen Stationen. Bei der vom Goldenen Monaco präsentierten Schnitzeljagd durch ganz Siegen war nicht nur Wissen gefragt, sondern auch Körpergefühl. Neben kniffligen Aufgaben wie dem Erkennen von Ausschnitten aus Filmpostern oder dem Erraten von Serien anhand der Charaktere, mussten die zehn Teams auch in Disziplinen wie Pantomime, Eierlauf und einem Hip Sync Battle antreten. Bei bestem Wetter ging es über acht verschiedene Stationen vom Apollo am Krönchen vorbei zum oberen Schloss und wieder zurück zum WKH, wo am Ende des Tages auch die Siegerehrung stattfand. Den dritten Platz belegte das Team 5 Affen mit ner Kamera, welches sich unter anderem über einen Frittenglück-Gutschein freuen konnte. Eine Tüte voller Süßigkeiten und Getränke erhielt das Team SchampusTV, welches den zweiten Platz belegte. Den Sieg und damit die letzten Karten für den ausverkauften Goldenen Monaco holte sich allerdings das Team Degeneriert Schön, welches vor allem durch Glanzleistungen an der Pantomime-Station in Erinnerung blieb.

Letztendlich hatten aber nicht nur die Gewinner einen tollen Tag, sondern alle, die mitgemacht haben!