Der Goldene Monaco 2019

Wir alle konnten es kaum erwarten und endlich war es soweit: Am 29.Mai fand der Goldene Monaco 2019 statt. „Die Berlinale ist nichts dagegen…!“ – Dieses Zitat von Anna Fantl, Jurorin der diesjährigen Preisverleihung, spiegelt die Impressionen des Abends hervorragend wieder.
Dem Location-Wechsel ins Apollo-Theater wurde mit Vorfreude, aber auch Nervosität entgegengeblickt. Nach monatelanger Vorbereitung stellte sich jeder die Frage: Wird alles so klappen, wie wir es uns vorgestellt haben? Hat sich all die Mühe und Organisation gelohnt? Die Antwort ist definitiv: Ja!

Bereits um 15 Uhr traf sich unser Team mit den Moderatoren Carla und Sebastian, um die Moderation zu proben und sie für den großen Auftritt zu perfektionieren. Von kleinen Unsicherheiten und Unstimmigkeiten, die es zu diesem Zeitpunkt noch gab, war spätestens in dem Moment, als alles losging nichts mehr zu merken.

Gegen 19 Uhr kamen die ersten Gäste am Apollo Theater an. Schon nach kurzer Zeit füllte sich der Platz vor dem Eingang, es wurden Selfies geschossen und gute Laune verbreitet. Auch unter den Gästen, insbesondere unter den Nominierten, war Vorfreude und eine gewisse Aufregung zu spüren: Wie wird der Abend verlaufen? Welcher Film konnte die Jury überzeugen? Bin ich möglicherweise selbst unter den Gewinnern?

Nachdem jeder Besucher am Einlass sein Eintrittsbändchen, Programmheft und Stimmzettel für den Publikumspreis erhalten hatte, ging es direkt in den Saal und um 20:15 Uhr kam endlich der Moment, auf den alle gewartet haben: Nach einem spannenden Intro wurde das Publikum von den Moderatoren begrüßt und die Vorstellung begann.

Es ging los mit der Kategorie „Bester narrativer Film“. Michael Straßburger, der Laudator für diese Kategorie, gab nach einer spannenden Rede den Gewinner bekannt: Der Film „Amelie“ überzeugte die Jury insbesondere mit der schauspielerischen Leistung. Unter tobendem Applaus nahmen die Gewinner den Goldenen Monaco entgegen und bedankten sich.

Im Anschluss folgte der erste Act des Abends. Kevin und Justus sind Studenten an der Uni Siegen und gute Freunde, sie haben uns beim Casting mit ihrer musikalischen Performance auf Anhieb beeindruckt. Auch bei ihrem Auftritt auf der Bühne des Apollo-Theaters haben sie uns nicht enttäuscht und auch das Publikum war begeistert.

Als nächstes wurde der Preis in der Kategorie „Social Spot“ vergeben. Die Laudatio wurde von Jurorin Anna Fantl gehalten. Der Gewinner-Film „Der Jugendtreff – Ep. 1 Autorität“ konnte dadurch überzeugen, dass ein wichtiges Thema humorvoll umgesetzt wurde. Sowohl das Produktionsteam, als auch die Darsteller freuten sich riesig.

Kurz vor Pausenbeginn moderierten Carla und Sebastian den „How to abstimm Clip“ für den Publikumspreis an, damit bezüglich der Abstimmung keine Fragen offenblieben.
Während der Pause konnten die Stimmzettel abgegeben und die Dinge erledigt werden, die während der Vorstellung nicht möglich waren. Die 20 Minuten vergingen wie im Flug und die Vorstellung wurde mit der nächsten Kategorie „Bestes Musikvideo“ fortgesetzt. Die Laudatio hielt Marcel Barion, der herausstellte, dass die Gewinnerin die Jury vor Allem durch die immer neuen Bilder in ihren Bann zog. Für die Macherin des Musikvideos „No Monsters“ kam der Preis völlig unerwartet und sie freute sich dementsprechend sehr.

Es ging direkt musikalisch weiter mit dem nächsten Act. Jakob Heymann konnte mit Gitarre, Gesang und seinem passenden Humor das Publikum zum Lachen bringen.
Zu guter Letzt wurde der Preis in der Kategorie „Bestes visuelles Konzept“ vergeben. Als Lukas Piloty den Gewinner-Film „Rochade“ bekannt gab, sprangen die Gewinner vor Freude von ihren Plätzen auf und nahmen den Preis entgegen.

Während der Vorstellung zählte unser Team fleißig die Stimmen des Publikumspreises, der zum Abschluss der Preisverleihung aufgelöst wurde. Gewonnen hat der Film „Einmal Alles“ und alle Mitwirkenden freuten sich sehr.

Zum Abschluss dankten die Moderatoren allen Gästen und dem Team für den gelungenen Abend und luden alle ein, dies bei der Aftershowparty im Apollo-Theater ausklingen zu lassen.
Die gute Stimmung während der Vorstellung war auch während der Party weiterhin zu spüren, es wurde getanzt, gefeiert und gelacht, der DJ hielt die Gäste noch bis in die frühen Morgenstunden auf der Tanzfläche.

Insgesamt war der Goldene Monaco 2019 ein voller Erfolg und all die Mühe und Organisation hat sich auf jeden Fall gelohnt. Wir bedanken uns bei allen Gästen und vor Allem bei allen, die einen Film eingereicht haben. Wir hoffen ihr hattet einen genau so schönen Abend wie wir und seid nächstes Jahr wieder dabei!